Kunst im Souterrain - Kunsthandwerk Workshops

Andrea Noeske-Porada

Workshops unter Leitung von Andrea Noeske-Porada
(weitere Infos zu den Workshops am Ende der Seite)

 

Kursangebote auf Anfrage


FF* FilzFalttechniken
In Anlehnung an die Arbeiten M.C. Eschers und Doris Schattschneiders filzen wir, aus der Fläche beginnend, dreidimensionale mathematische Konstruktionen und Faltungen. Besonderes Augenmerk gilt der Ausbildung klarer, scharfer Kanten. Zunächst machen wir uns an einem, aus Papier gefaltetem Objekt, mit den Faltungen vertraut. Danach wird die Konstruktion aufgebaut. Dabei wird eine grundsätzliche Herangehensweise an gleichartige Problemstellungen vermittelt.

 

Filzerfahrung ist notwendig, Spass an konstruierendem Arbeiten ist hilfreich, mathematisches Verständnis ist entbehrlich.

FF* Felt Foldings
Inspired by the work of M.C.Escher and Doris Schattschneider we will felt 3 dimensional, mathematical constructions and foldings by starting from the surface. In doing so we attend particularly to built up sharp and clear edges. Working on these examples I will show you a method to handle tasks like this basically.

 

We will start working with a paper model to get known to the foldings and produce the prefelt which is supposed to be basic of the further work. After that we built up the construction.

 

Experience in felting is necessary and participants should rejoice in making constructions. But they do not need mathematics.

 

 

Experimentelle Oberflächengestaltung
in Anlehnung an die Malerei der Aborigines

In den Bildern der Aborigines verschmelzen dicht nebeneinander gelegte Punkte, Striche und Streifen zu Flächen. Es entstehen flimmernde Bilder, die von Weitem oft sehr textil anmuten.

 

Mit einer Technik, die es möglich macht, mit vielen Punkten eine Filzoberfläche zu gestalten, ohne dass sich diese im Filz verlieren und ihre Farben vermischen werden wir den Zauber der Aborigines Malerei in eine Filzfläche bannen.

 

Aborigine Inspired Surfaces
Aboriginal paintings consist of densely packed dots, stripes and lines which merge to create a rich surface design. From a distance these optically alive paintings themselves almost appear to be textiles.

 

We will use a felting technique which allows to design a surface on felt without any mix or blending of the coloured dots. Using this technique we are able to recreate the fascination of aborigine paintings onto felt.